Ausbildungsinhalte Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“

Neuroathletik ist ein Begriff, welcher neuerdings sehr viel in diversen Magazinen diskutiert wird. Im Functional Kinetic Coach verwenden wir den Begriff Neuro-Agillity, da er für diesen Bereich zutreffender ist. Für den neurologischen Bestandteil („Senses“) des Bindegewebes befassen wir uns mit dem Wissen der Neurologie sowie der aktuellen Faszienforschung als Sinnesorgan und den Übereinstimmungen mit der Applied Kinesiology. Senses beinhaltet in unserem Modell alles was mit der Signalübertragung, den emotionalen & psychischen Zuständen sowie deren Zusammenarbeit betrifft.

e-Learning Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“

Wir setzen den theoretischen Grundstein für das Verständnis des neurologischen Bestandteils („Senses“) des Bindegewebes und der Sinnesorgane. Dabei befassen wir uns mit den Hintergründen der Neuro Adjustments, welche in diesem Rahmen alle Möglichkeiten der „Senses Stimulation Possibilities“ Reizsetzung darstellen.

Ausbildungsziel

Als Voraussetzung für die praktische Ausbildung Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“ kennst du die neurobiologischen Hintergründe und Definitionen der jeglicher Art von neurologischer Ansteuerung. Du kennst das Biomechanische 3D Quadrantenmodell der Gelenke und weisst über die Koordinations- und Fusionszenter im Detail Bescheid.

Mehr Infos

Workshop Personal Trainer

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du bist in der Lage, die Funktion der Faszie als Sinnes- und Wahrnehmungsorgan zu argumentieren (K6).
  • Du beschreibst mit praktischen Beispielen die Faszie als Sinnesorgan (K2).
  • Du bist in der Lage, die Funktion der myofaszialen Einheiten in Bezug auf die Koordinations- und Perceptionszentren zu interpretieren (K6).
  • Du bist in der Lage, Möglichkeiten für die praktische Umsetzung zu argumentieren (K6).
  • Du bist in der Lage, die eine Schlussfolgerung der Koordinations- und Perceptionszentren in Bezug auf die Faszien zu treffen (K5)

Wer soll an dieser Ausbildung teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Absolventen der Functional Kinetic Trainer Module „Basis bis Level III, welche sich nun um die neurologischen Aspekte des Modells bereichern wollen. Wie erkenne und löse ich neurologische Defizite in der Koordination der Bewegungs- und Haltungssteuerung?

Voraussetzungen

Zertifikat Functional Kinetic Trainer „Basic Power 1 bis FKT Level II“

Ausbildungsinhalte e-Learning Functional Kinetic Trainer Level III Senses 1

Aktueller Wissensstand der Wahrnehmungsforschung im Zusammenhang mit der Faszien-Kontinuität.
Hintergründe neurobiologischer Prozesse.
Hintergründe der exzentrisch, konzentrisch und positions fixierter Strukturen.
„Mobility Release Adjustments“ – Lösen neurologischer Beweglichkeitsdefizite nach dem F.K.C. Modell
Das biomechanische 3D Quadrantenmodell der Gelenke
Die neue Terminologie der Bewegungs- und Richtungsbezeichnungen der Gelenke nach Stecco et al.
„Senses Adjustments“ als Stimulation Possibilities des neurologischen-emotionalen Bereichs.
„Neuro Agility Adjustment“ als Ausgleich funktioneller Trainingsdefizite

Ausbildungsdauer

Ca. 3 Monate (2 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning (ca. 55 Lerneinheiten à 45 Minuten / 3 Tage Präsenzphase (Do – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“ ausgezeichnet.

Präsenzphase Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“

Das theoretisch erlernte Wissen über die Thematiken Mobilisation der Gelenke, Detonisierung hypertoner Muskeln, Manipulatives Dehnen (MET) sowie taktile, auditive und visuelle Korrekturen setzen wir in Zweiergruppen um. Du lernst die Abweichungen der Haltungsbeurteilung nach der neuen Terminologie systematisch zu erfassen und zu korrigieren.

Ausbildungsziel

Du verstehst das Konzept des biomechanischen 3D Quadrantenmodell korrekt einzusetzen. Du verstehst nach dem Modell des 360° Functional Kinetic Coach die Gelenke als „erweitertes Sinnesorgan“ und lernst, Gelenkblockaden gezielt zu erkennen und mobilisieren. Du kennst einfache Techniken zur Detonisierung hypertoner Muskeln sowie das Manipulative Dehnen, um verkürzte Muskeln zu lösen. Durch gezielte taktile, auditive und visuelle Korrekturen bist du in der Lage, den Kunden in seiner Bewegung und Haltung positiv zu beeinflussen.

Mehr Infos

Workshop Personal Trainer

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du kannst die Haltung des Kunden nach der neuen Terminologie differenziert beurteilen. (K6)
  • Du bist in der Lage, die verantwortlichen Koordinationscenter der Haltungsabweichung zu bestimmen. (K3).
  • Du kannst die Koordinationscenter am Kunden gezielt auf ihre Funktion prüfen. (K6)
  • Du bist in der Lage, die Haltung nach dem biomechanischen 3D Quadrantenmodell auszuwerten. (K6)
  • Du bist in der Lage, Techniken der „Neuro Agility Adjustments“ für die erkannten Abweichungen der Haltung zu erarbeiten. (K6)

Wer soll an dieser Ausbildung teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Absolventen der Functional Kinetic Trainer Module „Basis bis Level III, welche sich nun um die neurologischen Aspekte des Modells bereichern wollen. Wie erkenne und löse ich neurologische Defizite in der Koordination der Bewegungs- und Haltungssteuerung?

Voraussetzungen

Zertifikat Functional Kinetic Trainer „Basic Power 1 bis FKT Level II“

Ausbildungsinhalte Präsenzphase Functional Kinetic Trainer Level III Senses 1

Biomechanisches 3D Quadrantenmodell

Die Biomechanik der Gelenke folgt einem Gesetz, welches im 3D Quadrantenmodell des Functional Kinetic Coach wiedergegeben wird. Aufgrund dieses Modells können biomechanische Ketten, welche auch in der Osteopathie berücksichtigt werden, terminologisch erfasst und anschliessend strukturiert korrigiert werden.

Senses Stimulation Possibilities Adjustments

„Mobility Oscillation Release Adjustment“ – eine spezielle von uns entwickelte Technik für die Beweglichkeitsverbesserung einer myofaszialen Einheit.
„Functional Movement Adjustment“ – die Functional Movement Adjustments sind die eigentlichen Bewegungen/Übungen, welche vom Kunden selbst ausgeführt werden oder ebenfalls vom Trainer stimuliert werden.
„Sequence Cardinal Rule“ – Repetition der Bearbeitungsreihenfolge nach dem 360° Functional Kinetic Coach Modell.

Detonisierung hypertoner Muskeln

Erlernen von einfachen Techniken für die Detonisierung hypertoner Muskeln. Unterscheide hypertone von verkürzten Muskeln und setze die richtigen Reize. Nach dem Modell des 360° Functional Kinetic Coach sind Spannungszustände oft mit emotionalen Zuständen verbunden und beeinflussen den Metabolism negativ oder auch positiv.

Gezielte taktile, auditive und visuelle Korrekturen

Die Korrektur im Bewegungsbereich wird fast immer unterschätzt. Die Wirkungen, welche Korrekturen mit Berührung, Vorzeigen oder Erklären haben, sind enorm und nicht zu unterschätzen. Sie geben uns ein mächtiges Werkzeug für die Praxis, mit welchem wir den Kunden bewusst oder unbewusst in seiner Bewegung oder psychischen Verfassung beeinflussen können.

Ausbildungsdauer

Ca. 3 Monate (2 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning / 3 Tage Präsenzphase (Do – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“ ausgezeichnet.

Ausbildungsinhalte Functional Kinetic Trainer Level II-V „Senses 2“

In Functional Kinetic Trainer Level V „Senses 2“ erweitern und vertiefen wir unser Verständnis des neurologischen Bestandteils („Senses“) des Bindegewebes. Dabei befassen wir uns mit den Themen der Gezielten haptische Reizsetzung, der Aktivierung des Parasympathikus, dem Sensomotorisches Training sowie der Segmentalen Anatomie.

e-Learning Functional Kinetic Trainer Level V „Senses 2“

Aufbauend auf das in der Ausbildung Functional Kinetic Trainer Level III „Senses 1“ erworbene Wissen über den Neurologischen Bestandteil („Senses“) vertiefen wir unser theoretisches Wissen in den Bereichen der Korrektur- und Reizsetzung, des sensomotorischen Trainings, des vegetativen Nervensystems sowie der Segmentalen Anatomie.

Ausbildungsziel

Du kennst alle Einzelheiten der „Faszie als Sinnes- und Steuerungsorgan“ und weisst dies für die Praxis zu interpretieren. Du kennst alle Details zu den Senses Adjustments wie; Neuro Agility, Mobility Movement, Functional Movement, Repair Adjustments und Imagination Adjustments. Du weisst wie diese in der Praxis einzusetzen sind. Du bist dir über die emotionalen-psychologischen Zusammenhänge der myofaszialen Zuglinien bewusst und erkennst Abweichungen in der dafür vorgesehenen Analyse.
.

Mehr Infos

Workshop Personal Trainer

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du beschreibst mit praktischen Beispielen den Inhalt des SENSES Adjustment und des SENSES Typology Konzept (K2).
  • Du bist in der Lage, die Funktion der Faszie als Sinnes- und Wahrnehmungsorgan zu argumentieren (K6)
  • Du bist in der Lage, die Möglichkeiten der Reactive Pattern in der Praxis zu argumentieren (K6).
  • Du bist in der Lage, die Möglichkeiten der Neurolymphatischen Reflexpunkte in der Praxis zu argumentieren (K6).
  • Du bist in der Lage, einzelne Übungen der Neuro Agility In- & Output Adjustment für die Praxis zu kreieren (K6)
  • Du bist in der Lage, die Zielsetzung unter dem Aspekt des System Reset & Neustart auf die Stability Range, Movement Imagination Suggested Adjustment anzuwenden (K3).
  • Du bist in der Lage, die emotionalen/psychologischen Eigenschaften der einzelnen Zuglinien zu interpretieren. (K6)

Wer soll an dieser Ausbildung teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Absolventen der Functional Kinetic Trainer Module „Basis bis Level IV, welche die neurologischen Aspekte des Modells vertiefen wollen. Du vertiefst ebenfalls deine Kenntnisse in den Bereichen der Gezielten Reizsetzung, der Aktivierung des Parasympathikus, dem Sensomotorisches Training sowie der Segmentalen Anatomie vertiefen wollen. Du möchtest dir das Wissen über die psychologischen-emotionalen Aspekten der Zuglinien aneignen und so gezielt auf diese Bedürfnisse im Training eingehen.

Voraussetzungen

Zertifikate Functional Kinetic Trainer Basic „Power 1“ und Functional Kinetic Trainer Level I bis IV.

Ausbildungsinhalte e-Learning Functional Kinetic Trainer Level V „Senses 2“

  • Du kannst auf Grund der SENSES Analyse die Auswertungen in Bezug auf die Typologisierung auswerten und weisst in welchen Bereichen du diese einsetzen kannst. Du kannst im Rahmen der Senses Adjustments die Notwendigkeit der visuellen, taktilen und auditiven Wahrnehmung in der Betreuung von leistungs- und gesundheitsorientierten Kunden argumentieren.
  • Sensomotorisches Training

    • Hintergründe zum Sensomotorischen Training verstehen und anwenden
      Aktueller Wissensstand des sensomotorischen Trainings im Bezug zur Neuroathletik bzw. zur Neuroagility Technik.
    • Du kannst die Techniken in Bezug mit dem funktionellen und anatomischen 3D Quadrantemodell setzen.
  • Das vegetative Nervensystem

    • Aktueller Wissensstand in Bezug auf das vegetative Nervensystem
    • Aktivierung: Was hat welchen Einfluss auf die Aktivierung des vegetativen Nervensystems
    • Deaktivierung: Stress ist heute allgegenwärtig. Lerne, mit welchen Methoden du im Funktionellen Training auf einfache Weise den Parasympathikus beeinflussen kannst.
    • Integration ins Training

Ausbildungsdauer

Ca. 3 Monate (2 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning (ca. 55 Lerneinheiten à 45 Minuten / 3 Tage Präsenzphase (Fr – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat Functional Kinetic Trainer Level V „Senses 2“ ausgezeichnet.

Präsenzphase Functional Kinetic Trainer Level V „Senses 2“

Das theoretisch erworbene Wissen setzen wir in die Praxis um. Zu zweit führst du gezielte Übungen und Anwendungen durch wie Reizsetzung und Aktivierung des Parasympathikus, Neuro Agility Techniken und Senses Repair Adjustments. Weiter betrachten wir das Sensomotorische Training als bewusstes und unbewusstes Kommunikations-System im Sinne des 360° FKC Modells. Lerne die myofaszialen Zuglinien mit den psychologisch-emotionalen Aspekten in eine Beziehung zu setzen.

Ausbildungsziel

Du verstehst, wie du mit gezielter Reizsetzung, den Senses Adjustments die richtigen sensorischen Reaktionen auslösen kannst. Erkennen mit der Vorgehensweise der „Repair Adjustments“ Abweichungen im funktionellen 3D Quadrantenmodell und korrigiere diese nachhaltig. Du verstehst das Sensomotorische System im Sinne des 360° FKC und kannst entsprechend unterschiedliche Trainingsgeräte einsetzen. Du weisst wie due die hocheffizienten Techniken des Neuro Agility umsetzen kannst und welche Erfolge deine Kunden damit erfahren werden.

Mehr Infos

Workshop Personal Trainer

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du bist in der Lage, die Abweichungen des funktionellen 3D Quadrantenmodell differenziert zu beurteilen. (K6).
  • Du bist in der Lage, alle Techniken der „Repair Adjustments“ in der Praxis anzuwenden. (K3).
  • Du bist in der Lage, differenziert Übungen der Neuro Agility In- & Output Adjustment für die Praxis zu beurteilen. (K6)
  • Du bist in der Lage, die Zielsetzung unter dem Aspekt des System Reset & Neustart auf die Stability Range, Movement Imagination & Suggested Adjustment für die Praxis zu beurteilen. (K6).
  • Du bist in der Lage, die emotionalen/psychologischen Eigenschaften der einzelnen Zuglinien zu interpretieren. (K6)
  • Du bist in der Lage, die mit der Auswertung der Senses Analyse praxisbezogenen Massnahmen zu entwickeln. (K6)

Wer soll an dieser Ausbildung teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Absolventen der Functional Kinetic Trainer Module „Basis bis Level IV, welche die neurologischen Aspekte des Modells vertiefen wollen. Du vertiefst ebenfalls deine Kenntnisse in den Bereichen der Gezielten Reizsetzung, der Aktivierung des Parasympathikus, dem Sensomotorisches Training sowie der Segmentalen Anatomie vertiefen wollen. Du möchtest dir das Wissen über die psychologischen-emotionalen Aspekten der Zuglinien aneignen und so gezielt auf diese Bedürfnisse im Training eingehen.

Voraussetzungen

Zertifikate Functional Kinetic Trainer Basic „Power 1“ und Functional Kinetic Trainer Level I bis IV

Ausbildungsinhalte Präsenzphase Functional Kinetic Trainer Level V Senses 2

  • Senses Adjustments
    • „Functional Movement Adjustments“ – lerne die funktionellen Trainingsübungen mit dem funktionellen 3D Quadrantenmodell in Bezug zu setzen und in die Praxis integrieren.
    • „Repair Adjustments“ – Repair Adjustments nennen wir Abweichungen in einem funktionellen Bewegungsablauf, welche sich durch „normale“ Massnahmen nicht ausgleichen lassen. Mit funktionellen Techniken „reparieren“ wir diese Abweichungen.
    • „Neuro Agility Adjustments“ – Unter Neuro Agility Adjustment verstehen wir die Einstellung der visuellen & auditiven Reize mit dem motorischen System. Die Koordination der verschiedenen Systeme hat seinen eigenen Reiz und ist bei Sportlern von erfolgsentscheidender Bedeutung.
    • „Stability Range Adjustment“ – Am Anfang einer jeden neuen Bewegung, Übung oder Sportart steht die Stabilisation der jeweiligen Bewegung oder Statik. Kann die Statik nicht stabilisiert werden, so fällt auch die Bewegung aus derselben schwer.
  • Senses Typologisierung

    • Senses hat, wie auch schon die strukturelle und metabolische Betrachtungsweise, einen eigenen Analysebogen. Diesen lernen wir gezielt in der Praxis einzusetzen. Werde dir den emotionalen-psychologischen Bedeutungen der myofaszialen Zuglinien in Abhängigkeit der Akupunkturmeridiane bewusst.
    • Erkennen mit welchen Massnahmen, du Störungen bzw. Defizite in diesem System gezielt bearbeiten kannst. Lerne Zielsetzungen in allen Bereichen besser zu erreichen, durch die genannten Verbindungen.
  • Sensomotorisches Training

    • Sensomotorisches Training wird fälschlicherweise oft mit dem Begriff Koordinationstraining definiert. Das Koordinationstraining kann als Teilgebiet des sensomotorischen Trainings betrachtet werden und wird auch in dieser Weiterbildung abgehandelt. Das Modell des 360° FKC definiert das sensomotorische System als wichtiges, bewusst und unbewusstes Kommunikations-System, welches durch emotionale, strukturelle und metabolische Dysbalancen stark beeinflusst wird.  Im Sinne der ganzheitlichen Denkweise hat das sensomotorische Training einen Einfluss auf die erwähnten Bereiche.
    • Lerne in diesem Kurs die Systeme in beide Richtungen gezielt zu beeinflussen. Erlerne die Anwendung unterschiedlicher Trainingsgeräte zur Beeinflussung des sensomotorischen Systems.

Ausbildungsdauer

Ca. 3 Monate (2 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning / 3 Tage Präsenzphase (Do – Sa))

Workshop Personal Trainer Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat Functional Kinetic Trainer Level V „Senses 2“ ausgezeichnet.

Kurs Buchen

Workshop Personal Trainer

Print Friendly, PDF & Email