1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die e-Learning-Module auf der Lernplattform 360-fkc.com sowie die Praktische Aus- und Weiterbildung der Academy for Functional Kinetic Coach. Sie werden bei Bezahlung des Produktes akzeptiert.

2. Aus- und Weiterbildungen

2.1 Anmeldung

Anmeldungen können nur durch das Buchen über unsere Website berücksichtigt werden und sind verbindlich. Anmeldungen werden schriftlich per Mail bestätigt.

2.2 Ausbildungsgebühren

Die aktuellen Ausbildungsgebühren sind der FKC -Webseite (www.360-fkc.com)  zu entnehmen. Im Preis inbegriffen sind Studienunterlagen zum Selbststudium (e-Learning), Präsenzphase, Dokumentation und Kompetenznachweis. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung gehen zu Lasten des Teilnehmers. Bei Einmalzahlung sind die Ausbildungsgebühren bis 30 Tage vor der Ausbildung vollumfänglich zu bezahlen. Bei Ratenzahlungen gelten die auf den Rechnungen vermerkten Zahlungstermine.

Eine Nichteinhaltung der Ratenzahlungstermine ermöglicht eine einseitige Vertragsauflösung. Weiter behalten wir uns vor, in diesem Falle die restlichen Raten sofort einzufordern.

Um bei Zahlungsproblemen Kosten zu sparen, bitten wir sie, sich frühzeitig an unser Office zu wenden. Gerne suchen wir zusammen mit ihnen eine Lösung.

2.3 Studienunterlagen und Lernplattform (e-Learning)

Der Zugang zum Theorieteil (e-Learning) wird nach Eingang der Anmeldung, Überprüfung des Kompetenznachweises und Begleichung der Ausbildungsgebühr bzw. der ersten Rate zusammen mit der Teilnahmebestätigung an den Teilnehmer verschickt. Der Zugang ist persönlich und nicht auf Dritte übertragbar. Das eLearning-Modul ermöglicht den eigenverantwortlichen Erwerb der theoretischen Grundlagen der Basiskurse. Das Bestehen des Abschlusstestes generiert ein Zertifikat, welches für die entsprechenden Basiskurse Voraussetzung ist. Das Zertifikat ist nach Ausstellungsdatum 2 Monate gültig. Es muss bei Ausbildungsbeginn vorgewiesen werden.

Die Freischaltung zum Login-Bereich der Lernplattform stellt den Beginn des kombinierten Unterrichts dar. Das Vorhandensein technisch aktueller Geräte mit Internetzugang ist Voraussetzung und liegt in der Verantwortung des Kunden.

Ca. 10 Tage vor jeder Präsenzphase wird eine Erinnerungsmail mit Details betreffend Räumlichkeiten, Uhrzeit und Dozent verschickt. Die Unterrichtssprache ist Deutsch / Schweizerdeutsch.

2.4 Kombinierter Unterricht

Die von 360°-FKC konzipierten Ausbildungen bestehen aus Selbstlern- und Präsenzphasen. Die Selbstlernphase via e-Learning ist kostenlos. Die Kursgebühren beziehen sich lediglich auf die Präsenzphase.

2.4.1 Selbstlernphase:

Durcharbeiten der Studienunterlagen auf der Lernplattform (e-Learning) in gewohnter Umgebung von zu Hause aus mit der Möglichkeit, die Academy for 360° FKC zu kontaktieren. Zeitrahmen und Lerntempo legen die Teilnehmer selbst fest.

Zu jedem Thema gibt es einen Kurztest, der zu 80% bestanden sein muss, um das Kapitel abzuschliessen. Am Ende jedes Moduls gibt es einen Abschlusstest mit Zeitvorgabe, welcher mit drei Versuchen zu 80% richtig beantwortet werden muss.

Ohne die bestandene e-Learning Prüfung kann der praktische Teil nicht besucht werden. Da es sich um sehr tiefgründige Ausbildungen handelt, ist der Lernerfolg während der Präsenzphase ohne das theoretische Wissen des e-Learningnicht gegeben und würde den Unterricht negativ beeinflussen.

Der Kurs kann bei nicht bestandener e-Learning Prüfung unter Berücksichtigung der unter 2.7 aufgeführten Umbuchungsbedingungen verschoben oder annulliert werden.

2.4.2 Präsenzphase:

Mit einem 360°-FKC-Dozenten werden im Unterricht theoretische Inhalte durch Übungen, Fallbeispiele und Rollenspiele in die Praxis umgesetzt. Der Termin ist frei wählbar. Bei Nichterscheinen zu festgelegten Präsenzphasen kann keinerlei Rückerstattung geleistet werden.

2.4.3 Ausschluss:

Bei regelmässiger Störung des Unterrichts seitens Teilnehmer behält sich der 360°-FKC-Dozent vor, diese mit sofortiger Wirkung aus einer Präsenzphase auszuschliessen. Die Präsenzphase kann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

2.4.4 Prüfungsvorbereitung:

Reflektion der Präsenzphase zu Hause: Der Teilnehmer bereitet sich mit den Studienunterlagen und des in der Lernplattform erworbenen Wissens auf die Prüfung vor.

2.4.5 Anwesenheitsklausel:

Die Ausbildung gilt als besucht, wenn der Teilnehmer zur Unterrichtszeit zu 100% anwesend ist. Fehlzeiten müssen nachgeholt werden, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

2.5 Prüfungen

Theoretische Prüfungen (e-Learning) als Voraussetzung sind kostenlos und müssen vor Besuch des Praxisteils erfolgreich abgeschlossen sein. Wird die anschliessende Präsenzphase nicht besucht, gelten die unter 2.8.1 aufgeführten Annulationsbedingungen.

Zu den Prüfungen zugelassen ist der Teilnehmer (in der Regel ab 25 Jahren), wenn er die entsprechende Ausbildung besucht hat. In einer theoretischen und / oder praktischen Prüfung stellt der Teilnehmer sein erworbenes Wissen unter Beweis.

Theoretische und praktische Prüfungen zum 360°-FKC und zum 360°-FKC Experten sollen innerhalb von 6 Monaten nach Absolvierung der letzten Präsenzphase abgelegt werden. Falls die Frist nicht eingehalten wird, wird eine zusätzliche Prüfungsgebühr erhoben. In begründeten Fällen kann nach Absprache mit der Academy for 360° FKC die Frist verlängert werden. Nichterscheinen oder nicht pünktliches Erscheinen zu einer Prüfung wird als „nicht bestanden“ gewertet und der Teilnehmer muss sich zu einem Nachprüfungstermin anmelden.

2.5.1 Nachprüfungen:

Eine Prüfungswiederholung ist kostenpflichtig. Die Gebühr für die theoretische und praktische Nachprüfung ist auf www.360-FKC.com ersichtlich.

2.5.2 Prüfungsausschluss:

Der Teilnehmer kann von einer Prüfung ausgeschlossen werden, wenn er versucht, den Experten zu täuschen oder er sich unzulässiger Hilfsmittel bedient. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit einer Nachprüfung. Die daraufhin entstehenden Nachprüfungsgebühren gehen zu Lasten des Teilnehmers.

2.6 Quereinstieg

Ein Quereinstieg ist grundsätzlich jederzeit möglich. Entsprechende Diplome der absolvierten Ausbildungen anderer Schulungsorganisationen müssen der Anmeldung beigelegt werden.

2.7 Umbuchungsbedingungen

Der Teilnehmer muss Umbuchungen vor Ausbildungs- bzw. Weiterbildungsbeginn schriftlich auf info@360-fkc.com mitteilen. Diese Regelung gilt auch, wenn nur einzelne Termine einer Ausbildung (Präsenzphasen) umgebucht werden. Umbuchungsgebühren betragen generell CHF 120.– (auch mit ärztlichem Zeugnis). Im Falle einer Umbuchung bleiben die Fälligkeiten der ursprünglich erstellten Rechnung bestehen. Der Teilnehmer erhält für die umgebuchte Aus- oder Weiterbildung keine neue Rechnung, sondern eine neue Anmeldebestätigung.

2.7.1 Prüfungen:

Eine kostenfreie Umbuchung der Prüfung ist bis 30 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. CHF 120.- bei Umbuchung der Prüfung weniger als 30 Tage vor dem Prüfungstermin.

2.8 Annullierungsbedingungen

Der Teilnehmer muss seine Annullierung schriftlich einreichen. Bei Abmeldungen (auch mit ärztlichem Zeugnis) betragen die Annullierungsgebühren 120.-.

2.8.1 Ausbildungen:

CHF 70.– bis zur Freischaltung der Lernplattform (e-Learning)

30% der Ausbildungsgebühr nach Erhalt des Zugangs zur Lernplattform (e-Learning)

50% der Ausbildungsgebühr weniger als 30 Tage vor Ausbildungsbeginn

100% der Ausbildungsgebühr nach Ausbildungsbeginn (Praxisteil)

100% der Ausbildungsgebühr auf Ausbildungen, die bereits umgebucht wurden

2.8.2  Prüfungen:

Eine kostenfreie Annullierung der Prüfung ist bis 30 Tage vor dem Prüfungstermin möglich.

CHF 120.– bei Annullierung der Prüfung weniger als 30 Tage vor dem Prüfungstermin.

3. Zertifikate / Diplome

Für Neu- oder Zusatzausstellungen von Zertifikaten bzw. Diplomen, begründet durch Verlust oder verursacht durch Falschangeben, wird eine Gebühr von CHF 50.- pro Urkunde oder pro Pass berechnet.

4. Allgemein

4.1 Reklamationen/Rekurs

Reklamationen können schriftlich per Post oder per Mail zu Händen der Geschäftsleitung erfolgen. Reklamationen, die die Aus- oder Weiterbildung betreffen, werden bis 14 Tage nach Beendigung dieser entgegengenommen. Die Academy for 360° FKC ist bestrebt, Reklamationen so schnell als möglich zu bearbeiten und zu beantworten.

Gegen Entscheide des Nichtbestehens einer Prüfung kann innerhalb von 14 Tagen ein schriftlicher Rekurs eingereicht werden. Auch hier ist mit einer Rückantwort der 360°-FKC-Geschäftsleitung innerhalb von 14 Tagen zu rechnen. Es wird in jedem Fall eine Gebühr von CHF 50.- erhoben.

4.2 Datenschutz

Der Schutz der Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsbeziehungen berücksichtigen. Wir verarbeiten persönliche Daten gemäss den gesetzlichen Bestimmungen. Erhalten wir Daten via Internet, werden diese nicht an Dritte weitergegeben und nur für die gewünschten Zwecke genutzt.

4.3 Urheberrecht

Der Teilnehmer wird darauf hingewiesen, dass sämtliche 360°-FKC Texte, Bilder, Graphiken, Audio-, Video- und Animationsdateien dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums unterliegen. Die weitere Nutzung jeder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte, bedarf der schriftlichen Genehmigung durch die 360°-FKC-Geschäftsleitung. Werden Urheberrechte von 360°-FKC oder Dritten verletzt, schuldet der Teilnehmer ungeachtet des Verschuldensgrads und einer Haftungsbeschränkung pro Vorfall je einzeln eine Konventionalstrafe von CHF 5‘000. Die Bezahlung der Konventionalstrafe entbindet nicht von der Verpflichtung, das Urheberrecht zukünftig zu beachten resp. die Anforderungen zu erfüllen oder die Verletzung in Zukunft zu unterlassen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt vorbehalten.

4.4 Hausordnung

Es gilt die Hausordnung des jeweiligen Ausbildungsstandortes. Der Hausordnung ist Folge zu leisten.

4.5 Preis- und Programmänderungen

Preis- und Programmänderungen sind der Academy for 360° FKC vorbehalten. Die 360°-FKC-Leitung hat grundsätzlich das Recht, Ausbildungen ersatzlos zu annullieren. Die Kursteilnehmer werden darüber rechtzeitig informiert und erhalten bereits einbezahlte Ausbildungsgebühren vollumfänglich zurück. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden.

4.6 Versicherung

Die Academy for 360° FKC übernimmt u.a. keine Haftung für Unfall und Diebstahl während der Ausbildungen. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Es gilt Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Stäfa.

5. Bankverbindung

Die Bankverbindungen sind auf der Rechnung ersichtlich.